UNO-Migrationspakt – eine Frage der Perspektive

Die Zahl der Migranten stieg in den letzten 18 Jahren von 173 Millionen auf heute 258 Millionen Menschen. Alle politischen Lager sind sich demnach zumindest hierin einig: Migration und Flucht sind zu enormen internationalen Herausforderungen angewachsen. Der erste Schritt zu einem weltweiten Lösungsansatz soll durch den sogenannten UNO-Migrationspakt gemacht werden. Schon im Dezember wird der „Globale Pakt über Sichere, Geregelte und Planmäßige Migration“ von allen UNO-Staaten unterschrieben. Einige wenige Länder sträuben sich vehement dagegen und vermuten hinter diesem „Regelwerk“ ein trojanisches Pferd, das zu einem später rechtlich bindenden Verlust von Souveränität führt. Kritik an der Migrationspolitik von Berlin und Brüssel gab es in den letzten Jahren reichlich. Meistens von rechts, eher selten von links. Umso spannender ist Jasmins neuer Interview-Gast, Hannes Hofbauer, der mit seinem neuen Buch „Kritik der Migration“ eine fundierte Beanstandung von links wagt.

Die neue Völkerwanderung

Das Grundproblem unserer Gesellschaft dürfte darin bestehen, dass sie einerseits eine einmalige Höhe erreicht hat – daher wollen ja hunderte Millionen aus der halben Welt ausgerechnet zu uns kommen und nicht nach Saudi Arabien oder Tunesien -, zugleich aber die Mehrheit die eigenen Grundlagen, die diese einmalige Höhe überhaupt erst entstehen ließen, gar nicht mehr kennen und verstehen, sowohl in historischer als auch ökonomischer und philosophisch-ideengeschichtlicher Hinsicht. Dies gilt insbesondere für die Begriffe Liberalismus und offene Gesellschaft. Offene Gesellschaft, so meint der Ungebildete, der Barbar (Stammler), bedeute offene Grenzen. In Wahrheit kommt dieser Terminus von dem Philosophen Karl Popper und bezeichnet natürlich eine geistig offene Gesellschaft, die sich nach außen schützen muss. Ähnlich verhält es sich auch in ökonomischer Hinsicht, wie Prof. Sinn eindrucksvoll darlegt.

Ruhe

Deutschland kommt nicht zur Ruhe! 3/5 (2)

Deutschland und ich kommen einfach nicht mehr zur Ruhe. Die Ereignisse von Chemnitz, das beschämende Urteil zum Mord an Mia aus Kandel, erneute Messerattacken mit Verletzten. Dies alles zu ignorieren: Für mich unmöglich! Es ist also wieder einmal Zeit, all die verwirrenden Gedanken aufs Papier zu bringen und zu sortieren – meine Art von Therapie, um diesen ganzen Wahnsinn noch halbwegs geistig gesund zu überstehen.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Zeit für Rückblicke und Klarstellungen! 1/5 (1)

Mein letzter Beitrag in diesem Blog liegt schon länger zurück. Seitdem ist sehr viel passiert – Zeit mal wieder aktiv zu werden.

Mein Ziel, politisch passive Bürger zu erreichen und zu motivieren, habe ich erreicht. Die AFD ist mit einem wahrhaftigen Senkrechtstart in den Bundestag eingezogen. Ein Wahlergebnis von über 10% und 94 Sitze im Bundestag – endlich ist mal wieder eine ernstzunehmende Opposition im Bundestag vertreten. Das ist selbstverständlich nicht mein Verdienst, aber vielleicht zu einem klitzekleinen Teil.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Dauerhafte Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer 3/5 (2)

In Speyer wurde ein Bürgerbegehren gem. §17a der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz gegen eine erweiterte und dauerhafte Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge inittiert. Usprünglich sollten auf dem Gelände der ehemaligen Kurpfalzkaserne Speyer günstiger Wohnraum für Familien, Freizeitmöglichkeiten und Einzelhandelsgeschäfte entstehen. Hierfür wurden seit Jahren teure Planungen von der Stadt durchgeführt, die jetzt verworfen wurden. Die Initiative fordert den Kauf des Geländes durch die Stadt Speyer und die Umsetzung der Konversionspläne.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Bahnfahrt mit einem Bundespolizisten

Bahnfahrt mit einem Bundespolizisten 3.67/5 (3)

Auf dem Rückweg von einer Kurzreise im ICE von Hamburg nach Mannheim hatte ich Ende August 2017 ein sehr interessanten Gespräch mit einem Bundespolizisten auf dem Weg zu seinem Einsatz an der österreichischen Grenze. Diese einmalige Gelegenheit ergab sich, als wir allein in einem geschlossenen 6er-Abteil saßen. Ich sprach ihn an und fragte, ob er vielleicht bereit wäre mir aus erster Hand mal zu schildern, inwieweit die öffentliche Berichterstattung zur Flüchtlingskrise und der damit verbundenen Gewalt und Kriminalität mit seinem tatsächlich erlebten Berufsalltag übereinstimmt.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Die Obergrenze ist tot - Es lebe die Obergrenze!

Die Obergrenze ist tot – Es lebe die Obergrenze! 4/5 (4)

Damit hat der „Bayerische Löwe“ endgültig seine Zähne verloren: NTV meldet heute auf ihrer Webseite: „Seehofer verzichtet auf die Obergrenze und macht damit den Weg frei für die Koalition“. Da sieht man mal wieder, was der absolute Wille zum Machterhalt mit Menschen machen kann. Persönliche Überzeugungen werden da gerne mal schnell mit fadenscheinigen Erklärung einfach über Bord geworfen.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Flüchtlinge machen Urlaub in Ihrer Heimat

Flüchtlinge – Urlaub in der Hölle 4.33/5 (6)

Die Welt meldet heute in ihrer Onlineausgabe „Flüchtlinge machten offenbar mehrfach Urlaub in Heimatländern“. Als ursprüngliche Quelle wird eine Erhebung des Innenministeriums angegeben. Ziele dieser Reisen waren auch Syrien und der Irak. Die Rede ist von ca. 100 betroffenen Personen, wobei die Dunkelziffer erheblich höher liegen dürfte.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Die Welt ist eine Scheibe

Ist Deutschland eine Scheibe? 3.67/5 (3)

Ja, Sie haben richtig gehört. Da versucht wird jede Unebenheit sofort platt zu machen liegt diese Vermutung doch sehr nahe, oder? Diese Metapher soll einfach beschreiben, wie es bei uns im Moment um das im Grundgesetz verbriefte Recht der freien Meinungsäußerung steht. Kaum steckt jemand den Kopf heraus und äußert sich kritisch, wird ohne Gnade so lange auf ebensolchen eingehämmert, bis er wieder eingezogen wird. Tut ja auch ziemlich weh nach einiger Zeit und stört zudem das Gesamtbild.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Die große Abschiebe-Lüge

Die große Abschiebe-Lüge! 4/5 (4)

Die Bildzeitung vom 01.08.2017 titelt: „Die große Abschiebe-Lüge!“ Jetzt scheint es also amtlich zu sein, was so viele von uns schon vorher vermutet haben. Unsere Regierung hat 2 Jahre verstreichen lassen, ohne vernünftige Konzepte zur Rückführung abgelehnter und/oder straffällig geworderner Asylbewerber und Einwanderer zu erarbeiten und auch durchzusetzen. Die Zahl der Personen die aus Deutschland erfolgreich ausgewiesen wurden ist trotz mehr Ausreisepflichtiger sogar gesunken. Na toll!

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Messerauswahl im Supermarkt

Gedanken zum Messerangriff in Hamburg 4/5 (4)

Ja was soll ich da noch sagen, überrascht hat mich dieses Ereigniss vom 29.07.2017 nicht. Und als dann gemeldet wurde, dass es sich um einen Angriff mit einem Messer handelte, war MIR sofort klar: Das konnte aus der Erfahrung der jüngeren Vergangenheit vermutlich nur ein radikalisierter Islamist gewesen sein, der sich im Abschlachten von Ungläubigen probieren wollte. Naja, nun wissen wir es genau, und ich habe mal wieder Recht behalten, leider.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen

Wer kommt zu uns?

Flüchtling, oder was? 3.67/5 (3)

Kaum ein anderes Thema beschäftigt viele Deutsche im Moment mehr, als die sogenannte Flüchtlingskrise. Dabei ist letztendlich völlig unklar was im Moment genau vor sich geht und wo das alles enden wird, weil es nur wenig vollständige und ehrliche Informationen gibt.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Weiterlesen


©2018 politikblog.eu - Alle Rechte vorbehalten